Filmplakat: The Zone of Interest, A24 Films

The Zone of Interest Film von Jonathan Glazer mit Sandra Hüller und Christian Friedel

Donnerstag | 07.03.2024 | 18:15 Uhr – 13.03.2024
Gera | Metropol Kino Gera | Leipziger Straße 24, 07545 Gera

Geradezu idyllisch mutet das Leben an, das Hedwig und Rudolf Höß führen, irgendwo in der polnischen Provinz, wo sie mit den Kindern an malerischen Seen baden, Geburtstag feiern, wo sie den Haushalt führt und er tagtäglich zur Arbeit geht. Er hat es nicht weit, denn direkt hinter dem schmucken Haus mit großem Garten erheben sich die Mauern von Auschwitz. Zwischen Mai 1940 und November 1943 war Höß Kommandant des Lagers. Unzählige Bücher, Filme und andere künstlerische Versuche sind seither entstanden, die versuchten, das Unvorstellbare verständlich zu machen. Jonathan Glazers Film überquert nie die Mauern von Auschwitz, zeigt das nur scheinbar ganz normale Leben im Schatten des Grauens. Hedwig genießt den großen Garten, den sie liebevoll anpflanzt und stört sich anscheinend nicht am konstanten Wummern der Öfen oder an Schüssen, die über die Mauer wabern. Rudolf ist ein mustergültiger Nazi, der seine Aufgabe beflissentlich erfüllt und eifrig bemüht ist, den Vernichtungsprozess rationeller ablaufen zu lassen.
In unbarmherzig scharfen Bildern zeigt Glazer diese Menschen, die es sich im Schatten des Grauens gemütlich eingerichtet haben. Dabei geht es weniger um die oft zitierte Banalität des Bösens, als um das allzu menschliche Verhalten, unliebsame Dinge auszublenden.
(M. Meyns)

Ausgezeichnet mit dem Großen Preis der Jury und dem Preis der Internationalen Filmkritik in Cannes 2023. Nominiert für 5 Oscars. Nach dem gleichnamigen Roman von Martin Amis.

UK/ USA / Polen 2023, 105 Minuten

Der Veranstaltungsort ist rollstuhlgerecht zugänglich.

Vom 7. – 13. März, tägl. 18:15

Vorverkauf beginnt am 26. Februar 2024

Trailer →