Denkmal Große Synagoge, Foto: Stadtverwaltung Erfurt/Dirk Urban

Barrierefrei erinnern – Das Zentrum für Thüringen: Geschichte inklusiv Auf den Spuren der Familien Cars und Cohn

Mittwoch | 13.03.2024 | 14:30 Uhr
Erfurt | Treffpunkt: Fischmarkt vor der Kunsthalle

Der inklusive Stadtrundgang auf den Spuren der jüdischen Familien Cars und Cohn wird von Menschen mit und ohne Behinderung gestaltet. Er ist offen für alle. Er berichtet von Ausgrenzung, Denunziation, Deportation und Ermordung jüdischer Menschen in der Nazi-Zeit, aber auch von Widerstand. Der Rundgang endet an der Neuen Synagoge am Max-Cars-Platz. Die jüdische Gemeinde lädt zum kurzen Besuch der Synagoge ein.

Eintritt frei - Spenden erbeten

Lebenshilfe Thüringen →