Folkadu © CamilaBerrio

VORTRAG UND HEBREW & JEWISH MUSIC Lange Nacht der jüdischen Kulturen in Thüringen

Samstag | 11.03.2023 | 19:30 Uhr
Lange Nacht der Jüdischen Kulturen | Ratssaal des Bürgerhauses Nordhausen | Nikolaiplatz 1 99734 Nordhausen

FOLKADU ist eine in Berlin lebende Band, die von der Sängerin und Trompeterin Yael Gat gegründet wurde. Beeinflusst von klassischer, Swing-, Balkan-, Klezmer- und nahöstlicher Musik, bietet die Band mit ihrer einzigartigen Instrumentalkombination aus Trompete, Akkordeon (Ira Shiran) und Oud (Doron Furman) eine Verschmelzung von bekanntem und weniger bekanntem Repertoire des Jewish Folk aus aller Welt.

Folkadu nimmt die Zuhörer:innen mit auf eine musikalische Reise durch Geschichten über Liebe, Nostalgie, Einwanderung, Integration und Optimismus auf Hebräisch, Jiddisch und Ladino, wobei diese alten Geschichten spielerisch mit dem modernen Leben verbunden werden. Zusätzlich zu ihrem Gesang und Trompetenspiel präsentiert Yael Gat eine besondere Spieltechnik auf dem Schofar, einem uralten Musikinstrument aus Antilopenhorn, das normalerweise bei hohen jüdischen Feiertagen in den Synagogen gespielt wird.

Folkadu spricht Menschen aus der ganzen Welt an, unabhängig von ihrem Alter, oder ihrer kulturellen, bzw. religiösen Herkunft. Jüdische Volksmusik ist eine globale Musik, denn ihre Lieder handeln von Alltagssituationen, mit denen sich jeder identifizieren kann. Deshalb möchte die Band mit ihrer Musik eine Brücke zwischen den Kulturen schlagen und somit die Menschen einander näher bringen, sowie sich gleichzeitig für eine vielfältige Gesellschaft einsetzen.

Standard 8€ I Ermäßigt 5€