Yuriy Gurzhy Yuriy Gurzhy © Maciej Komorowski

Richard Wagner und die Klezmerband Eine perfomative Buchvorstellung mit Yuriy Gurzhy - Auf der Suche nach dem neuen jüdischen Sound in Deutschland

Mittwoch | 30.03.2022 | 19:00 Uhr
Meiningen | Galerie ada Meiningen | Bernhardstraße 3 98617 Meiningen

Der bekannte DJ und Musiker Yuriy Gurzhy ist seit seiner Emigration aus der Ukraine nach Berlin auf der Suche nach dem aktuellen jüdischen Sound Deutschlands.

In der deutschen Kultur, so schrieb Richard Wagner einst hetzerisch, hätten jüdische Musiker und jüdische Musik keinen Platz. Yuriy Gurzhy hätte manchmal Lust gehabt, als künstlerische Rache eine Band zu gründen, die die Werke des Komponisten „klezmerisiert“ vertont. Die Band kam nicht zustande, dafür aber das Buch »Richard Wagner und die Klezmerband«.
Gemeinsam mit Gurzhy entdecken die Leser:innen unterschiedliche Akteur:innen auf ihrer Reise von den verrauchten Berliner Clubs bis in die Frankfurter Festhalle. Yuriys Interviewpartner:innen sind u. a. ein Rabbiner, der Musikparodien schreibt, ein Rapper aus Kalifornien, dessen Urgroßvater vor dem Krieg in Hamburg Songs geschrieben hat, die dort auch heute noch gesungen werden, ein Grünen-Politiker, der jiddische Lieder performte, eine Sängerin, die bayerische Folklore mit jiddischen Songs vereint – die Stimmen in diesem Buch gehören den Menschen, die direkt und indirekt die zeitgenössische jüdische Musikszene dieses Landes beeinflusst und kreiert haben.
Die im Buch versammelten Protagonist:innen zeigen, wie vielfältig, lebendig und progressiv die deutsch-jüdische Musikszene gegenwärtig ist. Und es geht dabei nicht nur um Musik, sondern um all die verschlungenen und verrückten Lebenswege, Lebensgeschichten und -entwürfe der jüdischen Künstler:innen, Konzertveranstalter:innen und Labelmacher:innen in Deutschland.

Standard 8€ I Ermäßigt 5€

Galerie ada →