Roman Knizka © Male Daniel Haecker

»Den Nazis eine schallende Ohrfeige versetzen!« Kammerkonzert und Lesung mit Roman Knižka und dem Ensemble OPUS 45

Samstag | 26.03.2022 | 20:00 Uhr
Erfurt | Kulturzentrum der Jüdischen Landesgemeinde | Juri-Gagarin-Ring 21 99084 Erfurt

»Den Nazis eine schallende Ohrfeige versetzen« wollte der überzeugte Pazifist Konrad Reisner und initiierte eine Kampagne: Reisner setzte alles daran, für Carl von Ossietzky die Verleihung des Friedensnobelpreises zu erwirken, um so den inhaftierten Journalisten und Herausgeber der Zeitschrift »Die Weltbühne« aus dem KZ Papenburg-Esterwegen zu befreien. Eine berührende Geschichte und eines von vielen mutigen Zeugnissen des Widerstands gegen das NS-Regime, das in diesem literarischen Kammermusikabend zu hören sein wird.

Das Programm ist jenen mutigen Künstlern gewidmet, die sich bis zuletzt hartnäckig gegen den faschistischen Terror behaupteten. Zu Gehör kommen Texte von Paul Celan, Bertolt Brecht, Oskar Maria Graf, Kurt Tucholsky und Mascha Kaléko sowie Gedichte französischer Häftlinge des KZ Buchenwald.
Musikalisch umrahmt wird die Lesung durch große, teils jedoch lange Zeit vergessene Werke für Bläserquintett. Sie stammen allesamt von Komponisten, die zu Opfern der nationalsozialistischen Diktatur und des Holocausts wurden.

Standard 15€ I Ermäßigt 10€

Jüdische Landesgemeinde Thüringen →